Chart:Clip

zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2022
Du bist hier:
ungefähre Lesedauer: 1 min

Beschreibung

Keine ausgerissenen Flipchartlöcher mehr. Kein aufwendiges Richten der Flipcharts mehr, um sie vernünftig auf den Flipchartständer zu hängen. Kein unübersichtliches Lager aus Flipchartrollen.

Mit den Chart:clips werden Flipchartsätze einfach und unkompliziert fixiert. Durch Gewindeschrauben lassen sich die Flipchartsätze bei Änderungen einfach umsortieren oder anpassen. Durch die Chart:clips gewinnt der Flipchartsatz die Stabilität eines frischen Flipchartblockes und behält die gewohnte Flexibilität beim Umblättern und dem Aufrollen. Durch die Aussparung im Chart:clip lässt sich der Flipchartsatz an jedem handelsüblichen Flipchartständer aufhängen ohne die Chart:clips zu entfernen.

Wechseln von Flipcharts

Zum Öffnen der Klammer drehe die Verschlussmutter gegen den Uhrzeigersinn, bis sie sich von der Gewindeschraube gelöst hat. Nehme nun die Deckplatte ab.

Jetzt kannst Du Deinen Flipchartsatz in der gewünschten Reihenfolge auf die Ankerplatten legen (letztes Flipchart als erstes bzw. ganz nach hinten, Willkommensflipchart als letztes bzw. ganz nach vorne).

Jetzt kannst Du die Chart:clips wieder verschließen. Auf die Flipcharts kommt zunächst die Deckplatte und dann verschliesst du die Klammern erneut mit der Verschlussmutter.

Achte darauf die Verschlussmutter nicht zu fest zu ziehen. Nach fest kommt ab!

Archivieren von Flipcharts

Im Lieferumfang der Chart:clips sind zwei kleine Haken enthalten. Diese können genutzt werden, um Deine Flipcharts zu archivieren.

Die Haken können an jedem handelsüblichen Kleiderbügel mit Steg besfestigt werden. Lege deinen Flipchartsatz ab, richte die Haken am Steg des Kleiderbügels so aus, dass diese mit den Löchern der inneren Gewindeschrauben auf einer Höhe sind. Nun kannst du die Haken in die Löcher der Gewindeschrauben drücken und deine Flipcharts in dein Archiv hängen.

Zum Entfernen der Haken lege den Flipchartsatz wieder ab und dann kannst du die Haken mit leichtem Druck von vorne aus den Löchern der Gewindeschrauben entfernen.

Da die Chart:clips im FDM Verfahren im 3D-Drucker gedruckt werden, kann es passieren, das kleine Unebenheiten die Löcher der Gewindeschraube verschließen. Mit einer kleinen Feile, können diese Unebenheiten ohne Probleme entfernt werden.

Hinweise zum Ausdrucken

Du möchtest diese Tipps in dein Flipchartarchiv hängen? Wir haben Dir hier eine Kurzanleitung vorbereitet!

Kurzanleitung herunterladen

War dieser Artikel hilfreich?
Ansichten: 30
Noch Fragen? Du kannst gerne ein Ticket eröffnen!

Ticket eröffnen